7.jpg10.jpg6.jpg11.jpg12.jpg15.jpg9.jpg2.jpg1.jpg8.jpg4.jpg3.jpg14.jpg5.jpg13.jpg

Ausgleichsmaßnahme der Landesregierung für den Verlust des Bundeswehrstandortes nimmt weitere Konturen an

Mit Schreiben vom 02. Mai 2016 bestätigte der Staatssekretär für Infrastruktur und Landwirtschaft, Dr. Klaus Sühl, dass aufgrund der Nachfrage des Landratsamtes die Landesregierung beabsichtigt, das Gebäude in der Brunnenstraße 94 in Mühlhausen mit Bediensteten des Landes zu belegen, sobald das Landratsamt aus diesem Gebäude ausgezogen ist.

In den Monaten Juni und Juli diesen Jahres fanden seitens des Landrates, Herrn Harald Zanker, mehrere Gespräche, u.a. mit dem Ministerpräsidenten, Herrn Bodo Ramelow, und dem Staatssekretär für Infrastruktur und Landwirtschaft, Herrn Dr. Klaus Sühl statt, die erfolgreich waren.

Im Ergebnis dessen nimmt nun der Freistaat Thüringen, vertreten durch die THÜLIMA, Leiter Herrn Roland Knapp, den Kontakt zu uns als Landratsamt auf.

Ziel ist es, beginnend mit dem 21.08.2017, Verhandlungen zum geplanten Behördenzentrum vor Ort aufzunehmen. Dabei sollen konkret der Zeitrahmen, die zur Verfügung stehenden Büro- und Nutzflächen abgeglichen und verschiedene Details besprochen werden.

Unterstützung dabei erhielt der Landrat von dem Landtagsabgeordneten Jörg Kubitzki (Die Linke).

Joomla templates by a4joomla